foto_kabinenaufbau_00.jpg foto_kabinenaufbau_01.jpg foto_kabinenaufbau_02.jpg

foto_kabinenaufbau_03.jpg

 

Unser einfacher Kabinenaufbau

Für das Auf- oder Absetzen der Kabine müssen Sie kein Experte sein. Mithilfe der ausfahrbaren Stützen geht das ganz leicht und ist mit etwas Übung in 20 Minuten erledigt.
Um die Kabine abzusetzen, müssen Sie lediglich die Halteteile zwischen Kabine und Pick-Up lösen und die vier Stützen herunter lassen. Mit einer Kurbel, einem Akkuschrauber oder elektrisch werden die Stützen bis zum Boden abgesenkt. Nun noch ein Stückchen weiter ausfahren, bis sich die Kabine vom Fahrzeug trennt. Und schon können Sie mit dem Pick-Up vorfahren und die Kabine dann für einen bequemen Einstieg wieder ein Stück nach unten ablassen.
Das Aufsetzen funktioniert genauso, Sie müssen nur die Reihenfolge umkehren: Kabine soweit anheben, bis der Pick-Up darunter passt. Dann das Fahrzeug unter die Kabine fahren – da ist am Anfang etwas Geduld gefragt, aber bald hat man den Kniff raus. Nun die Kabine wieder ablassen, die Halteteile befestigen, den 12 Volt-Stecker einstecken und die Stützen einfahren. Wirklich kein Hexenwerk, oder?

Praxistipp Absetzkabine

Reisemobil International zeigt wie’s geht: Redakteur Ingo Wagner erklärt am Beispiel der Trail 260 S-Kabine von Tischer auf Nissan Navara die Funktionsweise einer Absetzkabine.

 

Video Praxistip Absetzkabine (5:36)